Sicherheitstechnik

Sicherheitstechnik

Das Modul "Sicherheitstechnik" ermöglicht die digitale Datenaufnahme, für Alarm-, Video- oder Zutrittssysteme. Sämtliche Melder (Bewegungsmelder, Glasbruchmelder, Türkontakt, Fensterkontakt, Wassermelder, Rauchmelder und Videokameras) sind im Modul hinterlegt. Vor der Datenaufnahme kann der zu überprüfende Melder aufgerufen so und die aufgenommenen Daten der richtigen Systemkomponente zugeordnet werden.

Die Datenerfassung kann auf Wunsch teilanomysiert (nur mit Kundenkennung) erfolgen. Der Detaillierungsgrad erstreckt sich je nach Wunsch auf Raum, Bereich oder Stockwerk. Das Festhalten von Kamerapositionen und Brennweiten ermöglicht eine leichte Rekonstruktion von Bildeinstellungen im Falle von Vandalismus oder dem Ausfallen einzelner Geräte. Bei der vorbeugenden Wartung kann der Kunde mit diese App auch rechtzeitig auf einen notwendigen Batterienwechsel hingewiesen werden. Das wird mit einem Protokollvermerk festgehalten.

Unsere Software führt den Mitarbeiter vor Ort Schritt für Schritt durch die Datenaufnahme. Die ausführliche Mängelliste ermöglicht eine schnelle und vollständige Erhebung aller leichten und schweren Mängel der Anlage und bietet eine professionelle Grundlage für das Kundengespräch und eventuelle Folgeaufträge.

Jeder Datensatz kann mit einer gemeinsamen Kunden-, Objekt- und Firmenanschrift gespeichert und per Knopfdruck auf den Server synchronisiert werden. Der gesamte Datensatz ist anschließend mit dem Lightpoint Viewer am Anwendergerät einzusehen und das Ergebnis der Datenaufnahme kann noch vor Ort mit dem Kunden besprochen werden. Auf Wunsch wird aus dem erhobenen Datensatz sofort ein fertiges Protokoll mit Anschrift, Bild, Übersichtskarte, Anlagendaten und dem eigenen Firmenlogo erzeugt, das dem Kunden zur Verfügung gestellt werden. Natürlich können die gesammelten Daten – teilanomisiert oder auch nicht anonymisiert - am Server gespeichert werden, damit sie jederzeit wieder abrufbar sind.

Das Modul Sicherheitstechnik bringt Struktur in die Datenaufnahme und Datenauswertung. Aufgrund der Vielfalt der Sicherheitsanlagen mit den verschiedensten Meldegeräten ist Übersicht und Struktur unbedingt notwendig.

Als Kartenmaterial steht Ihnen Google-Maps oder OSM (Open Street Map) zur Verfügung. Zur Erhöhung der Genauigkeit können Sie auf Wunsch den GPS-Punkt auch manuell in die Karte setzen.