Lackieranlagen

Lackieranlage

Das Modul "Lackieranlagen" ermöglicht die digitale Datenaufnahme lt. Lackieranlagenverordnung, BGBl Nr. 873/1995. 

Lackierkabinen für Fahrzeuge, Nutzfahrzeuge (LKW, Busse) und Schienenfahrzeuge sind heute moderne Hightech-Kabinen, die einerseits für hohe Wirtschaftlichkeit und anderseits für größtmögliche Energieeffizienz sorgen.

Unbestritten ist, dass Lackieranlage und Trockner in einem Lackierbetrieb den größten Energieverbrauch verursachen. Deshalb sind bei Lackierkabinen für Nutzfahrzeuge intelligent gesteuerte energieoptimierte Lackieranlagen und Trockner besonders wichtig.

Entscheidend für die Qualität, Langlebigkeit und Energieeffizienz von Lackierkabinen für Nutzfahrzeuge ist primär die eingesetzte Aggregate- und Steuerungstechnik, also die Technik, die im Hintergrund eines Lackierkabine arbeitet. In diesem Bereich gibt es zwischen Billiganlagen und Premium-Technologie dramatische Unterschiede.

Elementar sind auch ein intelligentes Filtersystem aus mehreren Filterstufen, das für eine 100% partikelfreie Abluft sorgen, damit keine Lackpartikel oder Rückstände über die Abluft, die bei einem Lackierprozess zwangsläufig entstehen können, kommen.

Unser Datenerfassungs-Modul unterstützt Sie bei der laufenden Wartung der gesamten Anlage. Unsere Software führt den Mitarbeiter vor Ort Schritt für Schritt durch die Datenaufnahme. Die ausführliche Mängelliste ermöglicht eine schnelle und vollständige Erhebung aller leichten und schweren Mängel der Anlage und bietet eine professionelle Grundlage für das Kundengespräch und eventuelle Folgeaufträge.

Jeder Datensatz kann mit einer gemeinsamen Kunden-, Objekt- und Firmenanschrift gespeichert und per Knopfdruck auf den Server synchronisiert werden. Der gesamte Datensatz ist anschließend mit dem Lightpoint Viewer am Anwendergerät einzusehen und das Ergebnis der Datenaufnahme kann noch vor Ort mit dem Kunden besprochen werden. Auf Wunsch wird aus dem erhobenen Datensatz sofort ein fertiges Protokoll mit Anschrift, Bild, Übersichtskarte, Anlagendaten und dem eigenen Firmenlogo erzeugt, das dem Kunden zur Verfügung gestellt werden. Natürlich können die gesammelten Daten – teilanomisiert oder auch nicht anonymisiert - am Server gespeichert werden, damit sie jederzeit wieder abrufbar sind.

Das Modul Sicherheitstechnik bringt Struktur in die Datenaufnahme und Datenauswertung. Aufgrund der Vielfalt der Sicherheitsanlagen mit den verschiedensten Meldegeräten ist Übersicht und Struktur unbedingt notwendig.

Als Kartenmaterial steht Ihnen Google-Maps oder OSM (Open Street Map) zur Verfügung. Zur Erhöhung der Genauigkeit können Sie auf Wunsch den GPS-Punkt auch manuell in die Karte setzen.